Bremen, Germany

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Weser, Wetter, Wolkenbruch

Vom Wetter in Bremen lässt sich vieles behaupten, nicht aber, dass es davon zu wenig gäbe. Jedes Jahr kommen die Einwohner Bremens in den Genuss zahlreicher Wetterphänomene – von Regen, Nebel, Graupel und Hagel bis hin zu Schnee in den unterschiedlichsten Konsistenzen ist für wirklich jeden etwas dabei. Vereinzelt berichten die älteren Einwohner der ehrwürdigen Hansestadt auch von ausgiebigem Sonnenschein. Ob solche Berichte den Tatsachen entsprechen oder in das Reich der Mythen gehören, können wir an dieser Stelle nicht abschließend klären.

Regen – Besser als der Ruf

Eine unwiderlegbare Tatsache in Bremen sind die zahlreichen Regentage: In jedem Monat gibt es derer mindestens zehn. Was den gelegentlichen Besucher der Wesermetropole ziemlich erstaunt, ist für den waschechten (!) Bremer keinesfalls ein Grund, Trübsal zu blasen. Ganz im Gegenteil: Bremer zeigen bisweilen zum wolkenverhangenen Himmel und entdecken darin wunderschönes „Bremer Blau“.
Sicherlich trifft ausgiebiger Sonnenschein eher das, nun ja, G‘schmäggle der Mehrzahl. Gerade in Bremen weiß man jedoch um die Vorzüge ausgiebiger Niederschläge. So ist bis zum heutigen Tag – allen Sonnenstunden zum Hohn – in den Katasterkarten Bremens kein einziger Quadratzentimeter Wüste verzeichnet. Auch die Gefahr von Sonnenbränden ist in Bremen als eher gering einzustufen – Hersteller von Sonnenschutzlotionen werden Bremen auch weiterhin als schwarzen Fleck in Ihren Absatztabellen führen müssen.
Hausbesitzer haben in Bremen hingegen bei der Gestaltung ihres Vorgartens frei Wahl: Entweder pflanzen sie ganz klassisch Rosen, Geranien & Co oder sie umgeben ihre eigenen vier Wände mit üppig sprießenden Seerosen, Wasserlilien und Sumpfdotterblumen. Manch ein Taxifahrer in Bremen bezeichnet sich scherzhaft als Gondoliere und bringt auf der Fahrt durch die Bremer Grachten Straßen ein Ständchen zum Besten, meist das in der Weserregion überaus verbreitete Kinder- lied „O pioggia mio!“

Unser Service für Binnenbremer

Spätestens jetzt sollte klar geworden sein: In Bremen ist man optimal an das regenreiche Leben kurz über der Wasseroberfläche angepasst. Entsprechend heikel sind dann natürlich plötzlich auftretende Hochwetterlagen sowie ganz allgemein ungetrübter Sonnenschein. Auf dieser Webseite möchten wir deswegen in Kürze einen lokalen Wettervorhersageservice von Weltformat anbieten und drohende Sonnenstunden der näheren Zukunft ankündigen. So kann ein jeder bereits im Vorfeld entsprechende Neutralisierungsmaßnahmen treffen.
Erste Linderung für den Fall überraschend sonniger Wetterabweichungen verspricht der legendäre „Altbremer Sonnenschirm“, bespannt mit bestem Segeltuch. Heiße, wolkenlose Tage verbringen Bremer auch gerne unter der Dusche oder im Fließgewässer. Es gibt viele weitere Möglichkeiten um sich dem gelben Angeber am Firmament zu entziehen, wirkliche Heilung erfährt die Bremer Seele allerdings erst durch einen ordentlichen Schauer, einen kräftigen Husch, einen gediegenen Wolkenbruch. Dieser leichte Hang zu gemäßigt-klammen Wetterlagen sei allen Bremern nachgesehen, liegt doch nicht zuletzt darin ein wesentlicher Grund für die tiefgreifende Einsicht, dass es im Leben nicht darum geht zu warten, bis das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>